Jetzt knallt’s! 5 Tipps für ein entspanntes Silvester für Ihre Wachteln und Hühner

Das Jahr ist zu Ende. Zeit für Jahresrückblicke, leckeres Essen, Berliner bis zum Umfallen, Cocktails, Sektchen und Co. und natürlich: Silvesterknaller! Bereits die Römer feierten dieses Fest. Das Feuerwerk und der damit einhergehende Lärm sollen böse Geister vertreiben. Für Menschen hat dieses Fest bereits eine lange Tradition. Für Tiere, und damit auch für Wachteln, ist es oft Stress pur. Dieser Stress kann nicht nur verstörend für die Wachteln sein, sondern das alljährliche Knallen kann die Tiere stressbedingt sogar in den Tod treiben. Durch das hektische Aufflattern können schlimme Verletzungen entstehen, die auch tödlich enden können.

Damit Ihre Wachteln gut durch das fröhliche Silvesterknallen kommen, haben wir Ihnen 5 Tipps zusammengefasst:

  • Dunkeln Sie den Stall bzw. die Unterbringung Ihrer Wachteln und Hühner so ab, dass sie das Lichtspiel nicht mitbekommen. Die stark wechselnden Lichteffekte, die den Himmel Silvester erhellen, bedeuten für Ihre Wachteln und Hühner viel Stress. Hinzu kommt, dass alle Hühnervögel durch zusätzliche Zapfen besonders empfindlich auf Lichteffekte reagieren. Am besten schützen Sie sie also komplett davor.
  • Zusätzlicher Lärm fällt bei einer lauteren Geräuschkulisse weniger auf, als in absoluter Stille. Erhöhen Sie diese durch ruhige Musik oder zum Beispiel Entspannungsmusik. So verringern Sie auch bei lauten Böllern den Schrecken für Ihre Wachteln und Hühner.
  • Bieten Sie unbedingt zusätzliche Verstecke an! Je mehr Verstecke Ihre Wachteln und Hühner zur Verfügung haben, desto sicherer fühlen sie sich. Das verringert angstbedingte Fluchtreaktionen. Da trotzdem die Gefahr besteht, dass die Wachteln auffliegen, sollten die Verstecke keine gefährlichen Kanten oder Ecken haben.

    Perfekt geeignet ist zum Beispiel der ausrangierte Weihnachtsbaum.

  • Für Wachteln gilt: Polstern Sie gefährliche Ecken und Kanten mit zum Beispiel Stroh. Hat Ihr Wachtelheim eine gefährliche Höhe, wo sich die Wachteln schnell den Kopf einhauen können, sollten Sie die Decke entweder polstern oder Ihre Tiere für diese Nacht umziehen lassen.
  • Für Tiere wie Hunde gilt ein Löffelchen Eierlikör als echter Geheimtipp. Im angesäuselten Zustand ist so manche Silvesterrakete entspannter zu ertragen. Für Wachteln und Hühner raten wir davon aber dringend ab! Die Dosis wäre kaum angemessen zu dosieren, wodurch es schnell zu Alkoholvergiftungen kommen kann.

Und jetzt: Ein fröhliches Silvester und HAPPY NEW YEAR!